VITA


GRISCHA SCHMITZ. photography. cinematography.

1973 | *
1995 | Assistent Modefotografie Düsseldorf
1997 | Filmakademie Ludwigsburg
2002 | Diplom Film und Medien | Fachbereich Kamera

LINK zu meinem Profil bei CREW-UNITED.COM

PHOTOGRAPHY | Veröffentlichungen.
MONTE VERITÀ – Standfotografie – Pressebilder – Filmplakat
SCHUCHMANN_ARCHITEKTUR | Dipl. Ing. Nicole Schuchmann – Architekturfotografie – Portraits
ALICE LE CAMPION | Kuratorin – Interview für Valerie Claire O. Soschynski – Portrait
DOROTHE INGENFELD | Von Müttern und Töchtern – CD-Cover – Plakat – Musiker-Portrait
DER ISLAND-KRIMI – Standfotografie – Pressebilder
TIM SEYFI | Schauspieler – Interview im Magazin ca:stmag – Portraits
BENEDIKT PARTENHEIMER | Künstler – Interview im Metal Magazine – Portrait
MICHAEL PÜTZ FRISEURE | Der neue Salon – Pressebilder
DER GROSSE SOMMER – Standfotografie – Pressebilder – Filmplakat – DVD-Cover – DVD-Booklet
MOMMY I`M SORRY TATTOO | Christmas Shooting – Adventskalender
MATHIAS GNÄDINGER | Die Liebe seines Lebens – Filmplakat – DVD-Cover
DEUTSCHLAND, DEINE KÜNSTLER | Hannelore Elsner – Standfotografie – Pressebilder
UNTER ANKLAGE: DER FALL HARRY WÖRZ – Standfotografie – Pressebilder
AUSLANDSEINSATZ – Standfotografie – Pressebilder – DVD-Cover
CHRIS HIRSON SETA TUNES | trivial things – CD-Cover – Musiker-Portraits

PHOTOGRAPHY | Bücher.
DOKBOOK | MONTE VERITÀ – am Filmset – 600 Seiten – online Version + Paperback
AUTOFOTOMAT | STADT PORTRAIT XANTEN – Fototaschenbuch – 292 Seiten – Paperback – ISBN 978-3-7448-9013-7
DOKBOOK | DER GROSSE SOMMER – am Filmset – 424 Seiten – online Version + Paperback
DOKBOOK | AUSLANDSEINSATZ – am Filmset – 384 Seiten – online Version + Paperback
DOKBOOK | KLAUS LIEBT BIANCA – 264 Seiten – online Version + Paperback – Einzelstück
WESTBANK | A SHORT JOURNEY FROM EAST JERUSALEM TO BIL`IN – 92 Seiten – digitales Fotobuch
DOKBOOK | TAGE IN KROATIEN – 64 Seiten – Paperback – Einzelstück

PHOTOGRAPHY | Ausstellungen.       WWW.SCHMITZ.PHOTOGRAPHY
FILMEMACHER*INNEN – Schaufensterkunst in Xanten
INTERMEZZO – Gruppenausstellung – Galerie im DreiGiebelHaus, Xanten
BILDER EINES FILMS – Atelier Gnädinger, Stein am Rhein, Schweiz
AUTOFOTOMAT | STADT PORTRAIT XANTEN – Galerie im DreiGiebelHaus, Xanten
NEW ARTOTHEK / NEW LOOK – Gruppenausstellung – Galerie im DreiGiebelHaus, Xanten
DER GROSSE SOMMER – Cinegrell GmbH, Zürich, Schweiz
MATHIAS GNÄDINGER am Set von seinem letzten Film – Photobastei 2.0, Zürich, Schweiz
HOMMAGE an MATHIAS GNÄDINGER – Künstlerhaus S11, Solothurn, Schweiz
SUBSTANCE – Photobastei, Zürich, Schweiz
GHANACHROME – Goethe Institut, Akkra, Ghana

CINEMATOGRAPHY | Director of Photography.
IM REICH DER SPIEGEL | Suche nach dem Geheimnis der japanischen Seele – 52 min – Regie: Bianca Charamsa – ARTE
24h EUROPE | We are the future – 1440 min – Regie: Britt Beyer, Susanne Binninger u.a.
MISS KENICHI | The Ghost – 4.01 min – Regie: Patrick Tauss
24h BAYERN | Ein Tag im Leben – 1440 min – Regie: Volker Heise, Anca Miruna Lazarescu u.a.
MERCEDES BENZ TRUCKS | Profi Tipps – 9x 1.30 min – Regie: Patrick Tauss
BAKER & MCKENZIE | Istanbul Office – 5.35 min – Regie: Harald Rauser
LIGHTCYCLE – 2x 0.45 min – Regie: Georg Dehghan / Benjamin Wolff
BRÜGELMANN | Internetstores – 0.30 min – Regie: Tom Traber
CARGLASS – 6x 0.45 min – Regie: Tilman Zens
NAOMI | Dragon Tree – 4.05 min – Regie: Thorsten Schmidt
GENTLEMAN | Lonely Days – 3.18 min – Regie: Hendrik Hölzemann
PALLADIUM | Listen in Berlin – 12 min – Regie: Joseph Patel
ADOPTED – 87 min – Regie: Gudrun F. Widlok / Rouven Rech – ZDF / ARTE – Dokumentarfilmpreis der Filmschau Baden-Württemberg 2011 | Frauenfilmfestival Tübingen 2011 | Harmonica Award at Saratov Sufferings Filmfestival 2011 | Planete Doc Film Festival Warschau 2011 | FilmKunstFest Schwerin 2011 | DOK.fest München 2011 | Filmfestival Max-Ophüls-Preis 2011 | Filmfestival Yaoundé Kamerun 2010 | Internationales Filmfestival Zürich 2010 | Goethe Institut Ghana
MERCEDES | 100 Jahre in Hamburg – 5.50 min – Regie: Werner Klemm
24h BERLIN | Ein Tag im Leben – 1440 min – Regie: Volker Heise, Alice Agneskirchner u.a.
MAYBACH on Tour – 8x 3.20 min – Regie: Patrick Tauss
BLACKMAIL | Hurricane Festival – 2.30 min – Regie: Hendrik Hölzemann
MERCEDES | Classic Tour 3.30 min – Regie: Patrick Tauss
MÖBEL HUBACHER – 0.30 min – Regie: Elias Ressegatti
THE LOVEFILM – 12 min – Regie: Matthew Modine
THOMAS D | National Geographic – Regie: Katrin Bohr
MAYBACH 62 S | Dubai – 3:50 min – Regie: Patrick Tauss
MERCEDES SLR 722 | Dubai – 2.00 min – Regie: Flinx / Patrick Tauss
LOTTO | Luan Krasniqi – 0.30 min – Regie: Flinx
FAN DEMANIUM | FIFA World Cup 2006 – 90 min – Regie: Matthias Visser – 11mm Internationales Fussballfilmfestival Berlin 2008 | Publikumspreis 2007
T-MOBILE | Highspeed UMTS – 2.40 min – Regie: Thorsten Harms
VW GOLF GTI | Gumball 3000 – 13 min – Regie: Tilman Zens
TELEKOM BASKETS | Teamtrailer – 1.42 min – Regie: Guido Weihermüller
FIFA | For The Good Of The Game – 9.14 min – Regie: Luzian Schlatter
PATIENT LANDARZT – 90 min – Regie: Meinhard Prill / Dominik Wessely – ARD / SWR
OBI | OBI ist Mehr – 3.20 min – Regie: Lino Russell
DIE UNZERBRECHLICHEN – 93 min – Regie: Dominik Wessely – BR / ARTE – Bild-Kunst Schnittpreis 2007 | Berndt-Media-Preis für den besten Filmtitel 2006 | Kinofest Lünen 2006 | Dokumentarfilmpreis des Goethe Instituts 2006 | Duisburger Filmwoche 2006 | Filmfest München 2006 | Salzgeber Edition
BRÜCKEN DIESER ERDE – 2x 26 min – Regie: Viktor Stauder – ARTE
COUNTRY NO. 1 | Herbst 2001 in New York – 60 min – Regie: Kai Ehlers – SWR – Augsburger Filmtage 2003 | Student Film Award at Kalamata International Filmfestival 2003 | Internationales Filmfest Krakau 2003 | Sehsüchte Potsdam 2003 | Max Ophüls Festival 2003 | Nominierung First Steps Awards 2002 | Filmfest Biberach 2002 | SWR junger Dokumentarfilm
VAKUUM | Trailer – 2.44 min – Regie: Thomas Grampp
MAX TRIP 25 DUB REMIX – 6.30 min – Regie: Flinx – E-Phos Festival Athen 2003 | Sehsüchte Potsdam 2002 | Back-Up Festival Weimar 2002 | 1. Price Digital Art Awards Fujisawa 2001
LIEBE UNTER GRUND – 21 min – Regie: Tilman Zens
DRAN DRAUF DRÜBER | Tank Girls – 83 min – Regie: Lilly Draga Engel – ZDF – Nominierung First Steps Awards 2002 | Highlights Ludwigsburg 2002 | b.film + digital Festival Berlin 2002 | Raindance Festival London 2002 | Caligari – Förderpreis der Filmakademie 2001 | ZDF kleines Fernsehspiel
KARLSBERG URPILS | Fakir – 0.30 min – Regie: Enno von Debschitz
RILLENFIEBER – 43 min – Regie: Patrick Tauss – Tübinger Kurzfilmfestival 2001 | Internationales Filmfest der Filmhochschulen München 2001 | Highlights Ludwigsburg 2001 | Sehsüchte Potsdam 2001 | Dresdener Filmfestival 2001 | Eröffnungsfilm Cinemaxx Stuttgart 2001 | 2. Kodak Kamerapreis 2001 | Max Ophüls Festival 2001 | Filmschau Stuttgart 2000 | Internationale Hofer Filmtage 2000
DER NEUE DUDEN – 3x 0.12 min – Regie: Daniel Steiner
MIREE | Extrem Dipping – 0.45 min – Regie: Ronald S. Krapp – Animago 2000 | ADC-Prämierung 2000
ZOMBIE NATION | Kernkraft 400 – 3.27 min – Regie: Hendrik Hölzemann / Flinx
MAURO PICOTTO | Iguana – 3.37 min – Regie: Hendrik Hölzemann / Flinx
MEXICO – 17 min – Regie: Patrick Tauss – Sehsüchte Potsdam 2000 | Filmschau Stuttgart 1999
XXXAMSTERDAM – 6.30 min – Regie: Michael Landgrebe
DRECKSKERLE – 12 min – Regie: Hendrik Hölzemann – Infernale Berlin 1999

CINEMATOGRAPHY | 2nd Unit Bildgestaltung.
WOLFSJAGD (AT) – 2nd Unit – 90 min – DoP: Ben Dernbecher – Regie: Jakob Ziemnicki – ARD
LUCY IST JETZT GANGSTER – 2nd Unit – 100 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Till Endemann – KINO
USEDOM KRIMI – Entführt – 2nd Unit – 90 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Felix Herzogenrath – ARD
TATORT – Rettung so nah – 2nd Unit – 90 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Isabel Braak – ARD
DAS VERSPRECHEN – 2nd Unit – 90 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Till Endemann – ZDF
DIE BONUSFAMILIE – 2nd Unit – 6x 45 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Isabel Braak – ARD
IM SCHATTEN DER ANGST – 2nd Unit – 90 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Till Endemann – ZDF – Medienkulturpreis des Festivals des deutschen Films Ludwigshafen 2019
GEGEN DIE ANGST – 2nd Unit – 90 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Andreas Herzog – ZDF
WUNSCHZETTEL – 2nd Unit – 90 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Marc Rensing – ARD
WIR SIND DOCH SCHWESTERN – 2nd Unit – 90 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Till Endemann – ARD
DER ISLAND-KRIMI – Tod der Elfenfrau – 2nd Unit – 90 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Till Endemann – ARD
DER ISLAND-KRIMI – Der Tote im Westfjord – 2nd Unit – 90 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Till Endemann – ARD – Reykjavik International Film Festival 2016 | Oldenburg Filmfestival 2016
THE BOSSHOSS – Eager Beaver – 2nd Unit – 3.43 min – DoP: Falko Lachmund – Regie: Patrick Tauss
UNTER ANKLAGE: DER FALL HARRY WÖRZ – 2nd Unit – 90 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Till Endemann – ARD / SWR
DKFZ – Der Imagefilm – 2nd Unit – 8 min – DoP: Knut Schmitz – Regie: Harald Rauser
DER BERÜHRBARE – Oskar Roehler – 2nd Unit – 52 min – DoP: Katharina Bühler – Regie: Marcel Wehn – ARTE – Max Ophüls Festival 2013
HELENE FISCHER – Allein im Licht – 2nd Unit – 90 min – DoP/Regie: Kai Ehlers – MDR
ORANGE – Freedom Colours – 2nd Unit – 0.30 min – DoP: Holger Diener – Regie: Marco Lutz
HUNDEBANDE – Social – 2nd Unit – 0.45 min – DoP: Holger Diener – Regie: Ana Lopez
DEUTSCHLAND, DEINE KÜNSTLER – Hannelore Elsner – 2nd Unit – 45 min – DoP: Knut Schmitz – Regie: Inga Wolfram – ARD
DEUTSCHLAND, DEINE KÜNSTLER – Matthias Brandt – 2nd Unit – 45 min – DoP: Knut Schmitz – Regie: Inga Wolfram – ARD
AUSLANDSEINSATZ – 2nd Unit – 90 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Till Endemann – ARD / WDR – Filmfest München 2012
MONTBLANC – Arts Patronage Award – 2nd Unit – 3.55 min – DoP: Holger Diener – Regie: Ana Lopez
MATUSSEK TRIFFT… Udo Lindenberg – 2nd Unit – DoP: Knut Schmitz – Regie: Dominik Wessely
VATER MORGANA – 2nd Unit – 100 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Till Endemann – KINO
MEDIAMARKT Schweiz – 2nd Unit – 5x 0.30 min – DoP: Holger Diener – Regie: Zoran Bihac
FILMFEST HAMBURG – Trailer – 2nd Unit – 1.10 min – DoP: Holger Diener – Regie: Burkhard von Schassen
KAMMERFLIMMERN – 2nd Unit – 101 min – DoP: Lars R. Liebold – Regie: Hendrik Hölzemann – KINO