DIE UNZERBRECHLICHEN

Dokumentarfilm | 93 Min. | BR, Arte


Regie: Dominik Wessely
Bildgestaltung: Grischa Schmitz
Produktion: Gambit GmbH


Das Wunder von Theresienthal
Als die Kristallglasmanufaktur Theresienthal im April 2001 Insolvenz anmeldet, geht eine Tradition des Glasmachens zu Ende, die mehr als ein halbes Jahrtausend zurückreicht. Die Botschaft scheint klar: für ein Unternehmen, das sich seit 500 Jahren kaum verändert hat, ist in einem globalisierten Markt kein Platz mehr. Der Film begleitet ehemalige Arbeiter des Betriebs, die zusammen mit Partnern der Eberhard von Kuenheim Stiftung und anderen Mitstreitern einen Neustart für Theresienthal unternehmen: durch Eigeninitiative, Kreativität und ungewöhnliche Ideen überwinden sie den schon sprichwörtlichen deutschen Stillstand und schließlich auch ihre Langzeitarbeitslosigkeit. Seit August 2004 wird in Theresienthal wieder Glas gemacht.


Link zur Pressemappe der Edition Salzgeber:
www.salzgeber.de/presse/pressehefte/unzerbrechliche_ph.pdf
Link zur Film-DVD auf Amazon:
www.amazon.de/Die-Unzerbrechlichen-Dominik-Wessely
Link zu einer Filmkritik von Joachim Kurz und einem Filmtrailer auf der Webseite Kino-Zeit:
www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/die-unzerbrechlichen


FILMFESTIVALS
Bild-Kunst Schnittpreis 2007
Berndt-Media-Preis für den besten Filmtitel 2006
Kinofest Lünen 2006
Dokumentarfilmpreis des Goethe Instituts 2006
Duisburger Filmwoche 2006
Filmfest München 2006